Termin

Titel:
KUBUS-Workshop: Journalistisches Schreiben (AFW19 AK2)

Datum / Uhrzeit:
30.11.18   /  10:00 - 18:00

Beschreibung:

undefinedJournalistisches Schreiben (AFW19 AK2)

Der Workshop findet am 30.11., 02.12., 09.12. und 13.12.2018 statt. Die ersten drei Termine sind jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr. Der letzte Workshoptag findet begleitend zum Poetry-Slam des Heine-Geburtstag statt. Bitte melden Sie sich über das HIS/LSF an.

Der Beruf des Journalisten ist ein ausgesprochen vielseitiger: Tageszeitung, Magazin oder wissenschaftliches Journal, Zeitung, Radio oder Fernsehen. Was aber macht die Arbeit des Journalisten tagtäglich wirklich aus? Worauf gilt es zu achten? Kann ich überhaupt schreiben? Welche Möglichkeiten eröffnen sich mir auf der Basis des von mir studierten Faches?

In diesem Workshop wird es sich herausstellen. Reportage, Glosse, Bericht, Kommentar, Interview und Nachricht stehen auf dem Programm - und Sie werden schreiben, schreiben, schreiben. Theoretische Hintergründe zur hohen Kunst des Journalismus werden ergänzt durch viele praktische Tipps, auch zur Möglichkeit des Einstiegs in das Berufsfeld Journalismus, das bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat.

Im Rahmen des Workshops wird ein Poetry-Slam zum Geburtstag Heinrich Heines am 13.12.2018 journalistisch begleitet.

 

Alle KUBUS-Workshops sind dreitägig und finden in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr statt (2 SWS). Die Workshops schließen eine schriftliche Eigenleistung mit ein. Zertifikate und Bescheinigungen erhalten Sie nach vollständiger Teilnahme und erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung in den KUBUS-Sprechstunden, immer mittwochs (13 bis 15 Uhr) und donnerstags (10 bis 12 Uhr) in Raum 25.13.00.38.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Teilnehmerzahl der einzelnen Workshops begrenzen müssen. Wenn Sie für einen KUBUS-Workshop zugelassen wurden, erhalten Sie von uns in jedem Fall eine Bestätigungs-Email. Geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, sollten Sie wider Erwarten doch nicht teilnehmen können! Nur dann können wir KommilitonInnen auf die frei werdenden Plätze nachrücken lassen.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenakademie