Termin

Titel:
KUBUS-Workshop: Interkulturelle Kompetenz – kritisch-konstruktiver Umgang mit kultureller Vielfalt in Studium und Beruf [...]

Datum / Uhrzeit:
25.05.19   /  10:00 - 18:00

Beschreibung:

undefinedInterkulturelle Kompetenz – kritisch-konstruktiver Umgang mit kultureller Vielfalt in Studium und Beruf (AFS19 IO3)

Der dreitägige Workshop findet am 25.05., 26.05. und 01.06.2019, von 10.00 bis 18.00 Uhr, statt. Bitte melden Sie sich über das HIS/LSF an.

 

Die kulturelle Vielfalt in Deutschland und die globale Vernetzung von Bildung und Wirtschaft erfordern, dass auch Studierende ihre interkulturellen Kompetenzen vertiefen und weiter entwickeln. Aufgrund der zunehmenden Inter- bzw. Transkulturalisierung unserer Gesellschaft benötigen wir das interkulturelle Hintergrundwissen, um Missverständnisse im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturen zu vermeiden, Konflikte zu bewältigen und einen besseren Umgang miteinander zu ermöglichen.

Interkulturelle Kompetenz bedeutet, „die Fähigkeit von Menschen, mit Angehörigen anderer Kulturen erfolgreich, effektiv und auch professionell zu kommunizieren, zusammen zu arbeiten und zu leben.” Dieser Workshop bietet die Gelegenheit, in einem interaktiven Format die Strukturen interkultureller Kommunikation kennen zu lernen und eigene Einstellungen und Verhaltensweisen zu reflektieren.

 

Alle KUBUS-Workshops sind dreitägig und finden in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr statt (2 SWS). Die Workshops schließen eine schriftliche Eigenleistung mit ein. Zertifikate und Bescheinigungen erhalten Sie nach vollständiger Teilnahme und erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung in den KUBUS-Sprechstunden, immer mittwochs (13 bis 15 Uhr) und donnerstags (10 bis 12 Uhr) in Raum 25.13.00.38.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Teilnehmerzahl der einzelnen Workshops begrenzen müssen. Wenn Sie für einen KUBUS-Workshop zugelassen wurden, erhalten Sie von uns in jedem Fall eine Bestätigungs-Email. Geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, sollten Sie wider Erwarten doch nicht teilnehmen können! Nur dann können wir KommilitonInnen auf die frei werdenden Plätze nachrücken lassen.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenakademie